Die Archetypen der Liebe

Sexualität – Affektivität – Transzendenz

Wir laden euch ein, gemeinsam den Weg zur Liebe zu gehen. Egal ob es für eine Nacht ist oder für das ganze Leben – die Liebe fordert von uns Hingabe und Engagement.

Das Begehren entfacht die Lust.
Das Erwecken des Verlangens im Gegenüber ist die Kunst der Verführung, das Öffnen der Türen zur Sinnlichkeit und zum Herzen.

Für jemanden sorgen können und für sich selbst sorgen zu lassen sind eine Bereicherung des Lebens. Zu lieben und geliebt zu werden öffnet uns den Weg der Extase – wird zum Geschenk.

Die Liebe ist auch eine magische und wunderbare Begegnung zwischen Wesen, die eine tiefe Verbindung eingehen möchten.

Wir alle haben die Fähigkeit, intensiv zu lieben, aber nur wenige von uns sind in der Lage, diese Fähigkeit zu kultivieren und erblühen zu lassen. Dieser Workshop lädt uns ein, der Liebe den herausragenden Platz zu geben, den sie in unserem Leben einnehmen muss.

Verónica Toro stammt aus Chile, sie ist Fachfrau für Weiblichkeit, Sexualität und Paarbeziehung, Tonerde, Baum der Wünsche, Minotaurus.

Raúl Terrén stammt aus Buenos Aires, ausgebildet in Wirtschaftswissenschaften und kognitiver Psychologie, Autor von zwei Gedichtbänden: „Misterio y Epifanía“ und „Essay über die Liebe“.

Verónica Toro und Raúl Terrén sind Eltern von 4 Kindern und leben seit 30 Jahren zusammen. Sie leiten die Biodanza-Schulen von Buenos Aires, Argentinien, und in Bourgogne, Frankreich. Sie leiten regelmäßig Seminare in verschiedenen Ländern Lateinamerikas und Europas.

Sa 24.02.2018 | 10:00 – 19:00 Uhr
So 25.02.2018 | 12:00 – 18:00 Uhr

STATTbereich | Kirchgasse 14 | 12043 Berlin

Begrenzte Plätze. Anmeldung bitte per Kontaktformular